Überblick

Schwerpunkte und relative Anforderung

Die Schwerpunkte der einzelnen Gebäudezertifikate sind sehr unterschiedlich. Da die Kriterien bei jedem Zertifikat unterschiedlichen Kategorien zugeordnet werden (können), ist auch eine genaue Vergleichbarkeit der Zertifikate nicht möglich. In der Tabelle soll ein grober Überblick dargestellt werden, in welchen Bereichen das Zertifikat Schwerpunkte setzt und welche Bereiche nicht – oder nur am Rande – betrachtet werden. In Tabelle 1 werden nicht alle Kriterien der einzelnen Zertifizierungssysteme einzeln angeführt, sondern zu Themenbereichen zusammengefasst.

Anforderungen gegenüber den Zielen der Mustersanierung

Die Mustersanierungsoffensive hat sich sehr strenge Kriterien im Bereich Energieeffizienz gesetzt. Erhält ein Bauherr für seine Sanierung bereits die Förderung der Mustersanierungsoffensive, so hat er in diesem Bereich bereits die Einstiegshürde für alle anderen Zertifizierungssysteme erreicht. Erst bei einem Level ab Gold (klima:aktiv, ÖGNI),

Platin (LEED), Outstanding (BREEAM) muss darauf geachtet werden, ob hier noch strengere Kriterien gelten. In Tabelle 2 werden farbig jene Themenbereiche dargestellt, die zusätzlich zur Mustersanierung erfüllt werden müssen um zu einer Zertifizierung zu kommen. Eine Zertifizierung hängt schlussendlich von der erreichten Punkteanzahl ab, die über alle Kriterien summiert wird.

Dabei gilt:

  • Ist eine Zelle nicht farbig hinterlegt, so wird dieses Kriterium im System nicht behandelt
  • Grün: Kriterium ist mit der Anforderung an die Mustersanierung erfüllt
  • Blau: MUSS-Kriterium um überhaupt eine Zertifizierung zu bekommen
  • Gelb: Mit geringem Mehraufwand ist dieses Kriterium erreichbar
  • Orange: Mit mittlerem Mehraufwand ist dieses Kriterium erreichbar
  • Rot: Mit hohem Mehraufwand ist dieses Kriterium erreichbar

In Tabelle 2 werden nicht alle Kriterien der einzelnen Zertifizierungssysteme einzeln betrachtet, sondern zu Themenbereichen zusammen gefasst.