subbildueberuns

Mustersanierungs-Kurzfilme

Der Klima- und Energiefonds initiiert und unterstützt mit dem Programm „Mustersanierung“ ambitionierte Best-Practice-Sanierungsprojekte.

Diese liefern durch ihre Beispielwirkung wichtige Impulse für die Verbreitung künftiger Standards der Gebäudesanierung. Wie aus alten Gebäuden zukunftsweisende Leuchttürme werden, erfahren Sie in den drei neuen Mustersanierungs-Kurzfilmen des Klima- und Energiefonds.

In der ersten Ausschreibung 2009 setzte der Klima-und Energiefonds den Schwerpunkt der Mustersanierung auf Tourismus- und Gewerbegebäude, im Jahr darauf auf betrieblich genutzte Gebäude. 2011 hatten erstmals auch öffentliche Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Best-Practice-Projekte einzureichen. Jedem dieser drei Bereiche widmet sich ein Kurzfilm. Insgesamt gibt es mittlerweile 57 mustergültig sanierte Vorzeigeprojekte. Ihre Bedeutung für den Klimaschutz unterstreichen Statements von Bundesminister Andrä Rupprechter, DI Ingmar Höbarth, Prof. Helga Kromp-Kolb, Dr. Wolfgang Feist, Dr. Robert Korab, Helmut Mödlhammer und Kommerzialrat Bert Jandl.

Film 1 – Öffentliche Vorbilder. In diesem zehnminütigen Kurzfilm werden geförderte Mustersanierungsprojekte im Bereich öffentlicher Gebäude vorgestellt. Die Sanierungen des Schulzentrums in Rainbach im Mühlkreis und des Gemeindeamts von Kautzen sind hervorragende Beispiele dafür, dass Sanierungsmaßnahmen nicht nur ökologisch sinnvoll sind, sondern zu einer Kosteneinsparung und Qualitätssteigerung der Lebensqualität in diesen Gebäuden beitragen.

Film 2 – Höchste Standards für Unternehmen. Das Kurzvideo zeigt zwei thermisch sanierte Unternehmensgebäude, die im Rahmen des Programms „Mustersanierung“ vom Klima- und Energiefonds gefördert wurden: Vorgestellt werden das Unternehmen ATS Datenverarbeitung sowie das Einzelunternehmen Divjak und Seidl. Beide Beispiele zeigen eindrucksvoll, dass Gebäudesanierungen auf vielfache Weise den Wert eines Betriebes heben können.

Film 3 – Chance für Hotelbetriebe. Dieser Kurzfilm zeigt zwei vom Klima- und Energiefonds geförderte Hotelsanierungen. Das Hotel Mondschein in Stuben am Arlberg und das Hotel Maier in Mautern an der Donau konnten damit die Qualität des Hotelbetriebes nachhaltig steigern.

Die drei Kurzfilme wurden im Auftrag des Klima- und Energiefonds von O-TON.AT erstellt.

Weitere Informationen:

Kurzfilm Öffentlicher Bereich: https://www.youtube.com/watch?v=HIv3oL2iMFk
Kurzfilm Unternehmen: https://www.youtube.com/watch?v=H7k0hqTxqRU
Kurzfilm Hotels: https://www.youtube.com/watch?v=kse0qctqdQA

 
Mustersanierung: Über Mustersanierung