subbildfoerderungen

Beratungsförderungen

Eine Mustersanierung ist ein sehr komplexes Unterfangen. Besonders bei der Umsetzung thermisch-energetischer Maßnahmen, ist in den frühen Phasen der Projektvorbereitung oft unklar, welche Maßnahmen für das betreffende Projekt sinnvoll und machbar sind. Hierfür bieten Bund und Länder Beratungen an, die für Betriebe gefördert werden.

Auf dieser Website finden Sie einen Überblick, über die von Bund und Ländern geförderten Beratungsangebote.

Obwohl es schwierig ist, eine klare Trennung zwischen Landes- und Bundesförderungen zu treffen, wurden die geförderten Beratungsleistungen, grob in 2 Rubriken unterteilt: In Landesförderungen zum einen und Bundesförderungen zum anderen. Es wurde versucht, im Bereich Landesförderungen jene Förderungen zu nennen, die besondere Landesspezifikationen aufweisen. Die Bundesförderungen kooperieren zum Teil mit den Landesförderungen und so kann es Wechselwirkungen zwischen diesen geben. Doppelförderungen sind zumeist nicht möglich. Um alle möglichen Förderungen auszuschöpfen, ist es dennoch sinnvoll, zusätzlich zu den Landesförderungen, die Bundesförderungen abzuklären.

Aufgrund der sich kontinuierlich ändernden Förderlandschaft kann nicht sichergestellt werden, dass die aufgelisteten Förderungen jederzeit vollständig sind. Weiters werden die Informationen über die Förderleistungen nicht automatisch aktualisiert. Deshalb ist es zielführend, die entsprechenden Förderleistungen persönlich unter den angeführten Links zu überprüfen, bzw. den direkten Kontakt mit den jeweiligen Ansprechpersonen zu suchen.

Wenn Sie sich für die Inanspruchnahme einer Beratungsförderung entschieden haben, teilen Sie dem Energieberater Ihr Ziel, d.h. die Durchführung einer umfassenden Mustersanierung Ihres Betriebes mit. Fragen Sie den Berater, ob er bereits Erfahrungen mit ähnlichen Sanierungen hat. Das ist wesentlich, da die Berater vielleicht unterschiedliche Schwerpunkte und Erfahrungen haben.

Stand: Mai 2017

 
Mustersanierung: Förderungen